• de
  • Glossar & Lexikon

Kurzinfos

Hinweis: Die Erwähnung einer bestimmten Gruppe in dieser Rubrik "Kurzinfos" bedeutet nicht in jedem Fall, dass es sich automatisch um eine konfliktträchtige Gruppe (Sekte) handelt. Hier sind auch viele seriöse Gemeinschaften erwähnt, nach denen aber öfter Anfragen kamen.

R
  • Raelianer

    Die UFO-Sekte wurde von Claude Vorilhon (geb. 1946 in Vichy, Frankreich) gegründet, der im Dezember 1973 eine UFO-Begegnung gehaben haben will. Dabei sei ihm mitgeteilt worden, dass die irdischen Lebewesen von Außerirdischen (sogenannten Elohim) im Labor geschaffen worden wären. Die Religionsgründer wie Jesus, Buddha und Mohammed seien Abgesandte der Elohims gewesen, welche durch ihre überlegene Technologie die Zeitgenossen mit "Wundern" verblüfften. Vorilhon wäre von den Elohims zu ihrem Propheten ernannt wurden. Er nennt sich seitdem "Rael" und sammelte Anhänger um sich. Heute dürfte es ca. 55.000 Raelianer/innen geben. Ihre Zahl in Deutschland wird auf ca. 100 geschätzt. Anfang der 90er Jahre wurde das Zentrum nach Kanada verlegt, wo die Sekte in der Gegend von Montreal eine Farm gekauft hat. In der Öffentlichkeit sind die Raelianer vor allem durch ihre Ankündigungen aufgefallen, Menschen zu klonen. Damit soll das ewige Leben in einer Art Reinkarnation auf technischem Weg gesichert werden. Kennzeichnend für die Sekte ist eine starke Technikgläubigkeit und -verehrung. Ethische Bedenken sind für sie "ein Tummelplatz für primitive Religionen und primitive Menschen, die sich Bioethiker nennen".

    Weitere Informationen und Links:

R