• de
  • Glossar & Lexikon

Kurzinfos

Hinweis: Die Erwähnung einer bestimmten Gruppe in dieser Rubrik "Kurzinfos" bedeutet nicht in jedem Fall, dass es sich automatisch um eine konfliktträchtige Gruppe (Sekte) handelt. Hier sind auch viele seriöse Gemeinschaften erwähnt, nach denen aber öfter Anfragen kamen.

A B C D E F G H K L M N O P R S T V W
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

    Ursprünglich eine Psychotherapiepraxis für Krisenintervention und Kurzzeittherapie. Inzwischen wird sie auch auf Motivations- und Managementseminaren eingesetzt. Ziel ist, festgefahrene und bremsende Haltungen ("Das schaffe ich nie") durch positive Einstellungen zu ersetzen (d. h. "umzuprogrammieren"). Von daher verwand mit dem "Positiven Denken". Beim NLP spielt allerdings die Sprache (also wie man von bestimmten Dingen und Situationen redet) eine große Rolle.
    Dr. Hemminger (ev. Sektenberatung Stuttgart) kommt in seiner Analyse zu folgendem Fazit: Theoretische Grundlage aus wissenschaftlicher Sicht unhaltbar - viele praktische Kunstgriffe aus anderen Methoden zusammengeführt - Nutzen ist deshalb vorhanden - sollte aber nicht ohne psychologische/psychotherapeutische Qualifikationen benutzt werden - Hauptgefahr ist die Selbstüberschätzung der Anwender und die Überschätzung der methodischen Möglichkeiten.

    Weitere Informationen:

  • New Age

    Es ist ein schillernder Sammelbegriff für unterschiedliche Bewegungen, Methoden und Denkansätze, die alle irgendwie vom Anbruch bzw. dem baldigen Beginn eines neuen, harmonischen Zeitalters ausgehen (beschrieben als "Wendezeit vom (christlichen) Fischezeitalter zum (ganzheitlich-humanen) Wassermannzeitalter"). Heutzutage weitestgehend identisch mit dem Begriff "Esoterik".

    Weitere Informationen und Links:

  • Nostradamus

    Unter dem Pseudonym "Nostradamus" verfasste Michel de Notre-Dame (1503-1556) 1555 sein Werk "Les Centuries" (Die Zenturien). In 353 Zenturien gibt er dort recht dunkel gehaltene Prophezeiungen über die folgenden Jahrhunderte ab. Weil in den eher symbolischen Bildern klare Aussagen fehlen, lassen sie viel Raum für die Deutung des Lesers. Die in einer Mischung aus Altfranzösisch und Latein geschriebenen Texte geben schon bei der Übersetzung viele Rätsel auf. Seine "Prophezeiungen" werden bis heute gern herangezogen, um einschneidenden Ereignissen durch die angeblich "Vorherbestimmung" einen Sinn zu verleihen. Mitunter wurden dieselben Verse zu unterschiedlichen Zeiten als "Vorhersage" der jeweils aktuellen Ereignisse umgedeutet (wobei mitunter auch bei der Übersetzung "nachgeholfen" wurde).

    Weitere Informationen und Links:

A B C D E F G H K L M N O P R S T V W