• de
  • Glossar & Lexikon

Kurzinfos

Hinweis: Die Erwähnung einer bestimmten Gruppe in dieser Rubrik "Kurzinfos" bedeutet nicht in jedem Fall, dass es sich automatisch um eine konfliktträchtige Gruppe (Sekte) handelt. Hier sind auch viele seriöse Gemeinschaften erwähnt, nach denen aber öfter Anfragen kamen.

L
  • Lorenzianer

    1922 von Hermann Lorenz in Lengefeld (Erzgebirge) gegründete Sondergemeinschaft, deren Zentrum sich in der Eliasburg in Pockau-Lengefeld befindet und die vor allem in Sachsen verbreitet ist (insgesamt ca. 3.800 Mitglieder). Ihre Lehre ist geprägt von einer sehr starken Endzeiterwartung und einem dualistischen Weltbild. Hermann Lorenz sieht sich als Vollender des Erlösungswerkes Christi. Eine wichtige Rolle spielen dabei die "Offenbarungen", die Hermann Lorenz empfangen haben will, und die auf den "Pergamenten" in der Eliasburg unter Verschluss gehalten werden. Sie haben faktisch einen höheren Rang als die Bibel. Oft besteht eine Doppelmitgliedschaft der Anhänger in der Evangelischen Landeskirche, wenn sich auch die Sächsische Landeskirche 1998 von der "Gemeinschaft in Christo Jesu" distanziert hat. In letzter Zeit schwindet der Anteil der Doppelmitgliedschaften, da die Lorenzianer den meisten neueren theologischen Entwicklungen in der ev. Kirche ablehnend gegenüberstehen.

    Weitere Infos:

L