Okkultismus / Spiritismus / Satanismus

Teuflisch gefährlich: okkulte Praktiken
Dokumentation, 19 min, 2004, ab 14 Jahren, DV0191
Auch als Online-Streaming oder Direkt-Download verfügbar!
Ist Satanismus eine gesellschaftliche Gefahr? Woran erkennt man Satanisten? Worin besteht ihre Faszination für manche Jugendliche? Diesen und anderen Fragen geht der bekannte Fernsehjournalist Rainer Fromm in dieser Dokumentation nach. Der Sprecher der "Church of Satan Deutschland" verkündet eine Form des Sozialdarwinismus, verbunden mit einer Art "negativem" Elitebewusstsein, das über Satanistenzirkel hinauszuweisen und in Teilen der Gesellschaft wieder hoffähig zu werden scheint. Interviews aus Satanistenkreisen zeigen eine Denkweise, in der Menschen sich selbst verabsolutieren und für den Mittelpunkt der Welt halten. Auch dieses Phänomen verweist auf einen unguten "Zeitgeist". Die fließenden Übergänge zwischen subkulturellen Gruftie-Gruppen und brutalen Satanistenkreisen, die selbst vor Mord nicht zurückschrecken, verdeutlichen die gefährliche Bandbreite okkulter Praktiken. (Okkultismus)
Arbeitshilfe zum Film.

Satanismus -- zwischen Subkultur und Panikmache
Dokumentation, 20 min, 1999, ab 16 Jahren, VF1421
Der Film schildert verschiedene Facetten (Heavy-Metal-Konzert, Friedhofsschändungen) des gegenwärtigen Satanismus und beleuchtet seine Hintergründe, sein Menschenbild und die darin vorherrschende Ethik, die eine radikale Entwertung aller Werte beinhaltet. Eine Aussteigerin schildert ihre Erfahrungen mit dem rituellen Satanismus in Form des Thelema-Netzwerkes. Deutlich wird dabei, dass es durch satanische Praktiken wie Ekeltraining, abnorme Sexualität und Tieropfer zu einer psychischen Schädigung kommen kann. Weiterhin enthält der Film Hinweise auf Werbeaktivitäten in Büchern und in der Black-Metal-Szene. Abschließend beschäftigt er sich mit anderen Phänomenen (Gothics, Grufties) in der jugendlichen Subkultur.

alles Alltag 03: Abseits vom Weg
VF0163
Gerda Halder ist schwer herzkrank. Zufällig trifft sie ihre alte Freundin Inge wieder, die ihr rät, den Wahrsager Kerschow aufzusuchen. Sie will keine Chance auslassen und gerät so zunehmend unter den Einfluß des Wahrsagers. Sie ignoriert die Ratschläge der Ärzte und bricht den Kontakt zu ihren Kindern ab. Der Tod ihrer Freundin Inge, der der Wahrsager achtzig Lebensjahre vorausgesagt hatte, zerbricht ihre Hoffnungen.

Pakt mit dem Teufel
Dokumentation, 25 min, 1993, ab 14 Jahren, VF0401
Aktuelle (1993) Fernsehreportage über die Satanistenszene in Thüringen und Sachsen. Der Film berichtet über Praktiken der Satanisten, über Kirchen- und Friedhofsschändungen, über Tier- und Menschenopfer, über Kultgegenstände und die Musikszene der "Death-Metall-Bands". Ein Fall machte Schlagzeilen: Drei 17jährige ermordeten im thüringischen Sondershausen einen Gymnasiasten. Sie nannten sich "Kinder des Satans" und hielten "Schwarze Messen" ab.

Moskito: Okkultismus
Magazinsendung, 45 min, 1990, ab 14 Jahren, VF0413
Okkultismus bei Jugendlichen hat verschiedene Ausprägungen: Aberglaube, Horoskope, Tischerücken, Pendeln, Hellsehen. Diese Praktiken und ihre Bedeutung werden in kurzen Dokumentationen, in Interviews, Comics, Sketchen und Musikclips vorgestellt und z.T. analysiert.

Satanismus - Teufelskult
15 min, Dokumentation, 1995, ab 12 Jahren, VC1114 (Stuttgart)
Unter drei Themen wird in diesem Beitrag die Bandbreite von Okkultismus bis Satanskult unter Jugendlichen auf verständliche Art vorgestellt. Der erste Teil zeigt Erfahrungen Jugendlicher mit Okkultismus. Die Universität Jena hat 1995 1.300 Schülerinnen und Schüler in Thüringen befragt. 97 Prozent wussten etwas dazu zu berichten und ein Drittel hatte selbst schon okkulte Praktiken ausgeübt. Der zweite Teil des Films beschäftigt sich mit Teufelsanbetung und ihren Folgen, der dritte mit der Beeinflussung durch Musik: Black Metal - Musik für den Satan.

Okkultismus, Esoterik und Aberglaube
34 min., didaktische DVD, 2006
DVD 46 02364 hrsg. vom FWU Berlin
2 interaktive Menüs, 6 Sequenzen, 6 Bilder, Arbeitsmaterial
Das Interesse an okkult-magischen Praktiken wie Pendeln und Glasrücken ist unter Schülerinnen und Schülern weit verbreitet. Nach neueren Untersuchungen hat ein Viertel bis ein Drittel der Jugendlichen eigene Erfahrungen mit solchen Techniken gemacht oder im persönlichen Umfeld davon Kenntnis genommen. Vor diesem Hintergrund stellt der neu gedrehte Film aktuelle Praktiken und Szenen vor, denen Jugendliche in diesem Zusammenhang begegnen. Das Spektrum reicht von persönlichen Glücksbringern über okkult-magische Praktiken des Jenseitskontaktes über Glasrücken bis hin zu Wahrsagerei und Angeboten der so genannten „Schwarzen Szene".
Auf der didaktischen DVD wird der Film zusätzlich in Sequenzen angeboten, die eine Vertiefung folgender Themen ermöglichen: Glücksbringer, okkulte Szene, Wahrsagen, Magie, Gothic. Im ROM-Teil sind darüber hinaus Hinweise zur Verwendung, Hintergrundinformationen und Arbeitsmaterialien zu finden.