Themen bei den internationalen Treffen (Ende 90er Jahre)

Bei ihren internationalen Treffen (meist am Jahresende/Jahreswechsel), wo soweit möglich alle Mitglieder der Holic-Gruppe teilnehmen, geschieht auch eine umfangreiche theologische Arbeit. Um einen Einblick in die theologische Interessenlage und das Niveau der Themen zu bekommen, ist hier einmal die Vorschlagliste für eines dieser Treffen dokumentiert. Aus der Vielzahl der Themen wurde wegen der Übersichtlichkeit eine Auswahl getroffen.

ALTES TESTAMENT

001 Die Entwicklung des jüdischen Denkens über Gott. Das Niveau der Erkenntnisse der Propheten. Das Wirken des Heiligen Geistes im Alten Testament.
Evolution of the recognistion of the Jews during the history of salvation

002 Die Lehre der biblischen Urgeschichten (Gen 1-11), ihre Entstehung. In welchem Ausmaß können sie als historisch betrachtet werden? Kann man sie datieren und den Author nennen?

003 Wie kann man sich die Flut vorstellen? - Wann, warum und wie hat es sie gegeben? War das wirklich das Wirken Gottes oder nur als solches interpretiert? Wenn die Flut das Werk Gottes war, welches Ziel hat er mit ihr? Warum erinnern sich viele Heiden an ein ähnliches Ereignis?

004 Die Patriarchen: - Ihr Leben und Ihr Glaube an Gott — Kultureller und politischer Hintergrund - Beurteilung von Theorien über ihre Teilhabe an der Geschichte Israel und die tatsächlichen Verbindungen - zwischen ihnen — Ihr Einfluss auf die Entwicklung Israels— Literarkritik der Texte, die über sie sprechen. Wann wurden sie geschrieben?

005 Die Geschichtlichkeit der Ereignisse um die Gesetzgebung am Berg Sinai (Z.B.: das goldene Kalb). War für die zehn Gebote wirklich eine Offenbarung notwendig? Was ist die ursprüngliche Version des Dekalogs?
Was geschah nach dem Ereignis des Auszugs? - War Israel im Anfang Gott treu? Wenn ja, wie lange? (Jer 2,2; Apg 7,37-43) - Erstes Opfern (Amos 5,25-27; Jer 7,21-24) - Wie weit ist die Geschichte über das goldene Kalb historisch verläßlich? - Aaron hat mehrmals gesündigt, ohne bestraft zu werden (das goldene Kalb, er und Miriam waren gegen Mose Num 12,1-15) - Warum konnten Mose und Aaron nicht in das gelobte Land einziehen? - Die Rolle von Mose und Aaron

006 Haben die Juden den Sabbat gekannt, bevor sie das Gesetz empfangen haben oder bevor sie in das verheißene Land gezogen sind? Ex 16,21-30. Sie haben nur dann das Manna am siebten Tag nicht gesehen und haben erkannt, dass sie ruhen sollten. Haben sie bereits dadurch erkannt, dass sie am siebten Tag ruhen sollten —Der Ursprung des Sabbats: Die Adventisten sagen, er sei schon am Anfang der Schöpfung von Gott eingesetzt worden. Kann man genau wissen, wann er eingesetzt wurde?

...

NEUES TESTAMENT

034 Qumran: wie und seit wann entstand die Siedlung und deren Verlauf? Wurde die Besiedlung unterbrochen? Waren es Essener? Praxis und Denken der Qumrangemeinschaft! Erwarteten sie 2 Messias? Inhalte der Schriftfunde von Q. Was bedeutet Tor der Essener bei Flavius Josefus? Gab es auch eine größere Gemeinschaft von Essenern in Jerusalem? Warum findet man keine Spur von Ihnen im neuen Testament? und wie kommen N.T.-Schriften nach Q.?

035 Datierung der Evangelien, besonders Matthäus und Joh. - zu Mat.: wieviele Schreiber haben zu welchen Zeiten daran gearbeitet und ist die Quelle Q der "Ur-Matthäus"? - Welches der Evangelien setzt welches voraus und wenn eines kein anderes voraussetzt - wie kann man das sehen/ warum nicht?
Die Datierung der Evangelien: Ähnlichkeiten und Widersprüche. Welches ist das verläßlichere?
Die Datierung der Evangelien. Was ist die richtige Reihenfolge und Zusammenstellung? (Gegenseitige Beeinflussung der synoptischen Evangelien, Verbindung mit Johannes usw.)

036 Warum haben die Evangelisten einander nicht korrigiert? Aus welchem Grund hat Johannes nicht über wichtige Ereignisse (z.B. Verklärung, Bekehrung des Schächers am Kreuz) geschrieben? Warum haben die Evangelisten die Ereignisse am Kreuz so unterschiedlich wiedergegeben (Letzte Worte Jesu, Bekehrung des Schächers)? - Nur Johannes war unter dem Kreuz. Hat er den anderen nicht mitgeteilt, was er gehört und gesehen hat?
Unterschiede zwischen den Evangelien. Was die Evangelisten untereinander nicht diskutiert haben

...

052 Wie verwendeten die Evangelisten, die Apostel oder Jesus selbst alttestamentliche Stellen, um Seinen Tod zu begründen? Warum oder in welcher Weise haben sie sie verwendet? Können wir diese Stellen gegen das falsche Verständnis des Todes Jesu verwenden? (Mk 12,10; Joh 19.36-37; Joh 19,28 usw.)

053 Ironie in den Schriften des NT - Wie sind Joh11,2, 1 Kor 11,34; Apg 23,5 richtig zu verstehen? Andere Stellen suchen, die ironisch zu verstehen sind. Ironie als Ausdrucksmittel - oder welchen Zweck verfolgten die Schreiber damit? Gab es nicht die Gefahr, diese Verse zu missverstehen?

054 Bedeutung und Verwendung der Worte "viele, alle, jede" besonders im NT. Im Zusammenhang damit solche und sehnliche Stellen besprechen wie: Mt 20,16 (viele sind Berufene); Mt 20,28 (Lösegeld für viele); Ivit 26,28 (Blut für viele vergossen); Röm 5,15, 18.19 (durch des einen Übertretung die vielen gestorben, Gnade Gottes für viele überströmend geworden); Röm 14,11 (jedes Knie beugen); Phil 2,10+11 (jedes Knie beugen)

055 Problematische Verse über die Erlösung. Wie können wir diese Verse richtig verstehen: Hebr 2,9-10; Röm 5,10. War Jesu Tod notwendig, um einen neuen Bund zu bringen? Verse, die zeigen, dass wir durch das Leben Jesu gerettet sind (nicht so bekannte Stellen)? Wie können wir die Verse erklären, in denen über den Tod Jesu geschrieben ist, dass es geschehen wird, dass er sterben wird? Warum ist im Hebräerbrief der Tod Jesu betont? Wie können wir das erklären?

056 Römer 14 genauer besprechen - War es für die Judenchristen Roms unmöglich, Fleisch zu besorgen, welches den Speise- und Reinheitsgeboten des Gesetzes entsprochen hätte? - Welche praktischen Konsequenzen ergaben sich, wenn ein Judenchrist einen Tag (also den Sabbat) höher geachtet hat? - Warum erweitert Paulus im Vers 21 den bisherigen Rahmen auf Wein trinken und noch allgemeiner? Führt dieser Grundsatz, auf das Gewissen der anderen zu schauen, nicht zu eigenen Gewissensproblemen?

057 Die Gemeinde in Korinth. Ihr Ursprung, ihre Beziehung zu Paulus und über die Probleme (konkrete Sünden, Unzucht, Götzen etc.)
Was war das Problem zwischen Paulus und den Korinthern? in welchen Punkten hat es sich gezeigt? Wer waren die falschen Apostel in 2 Kor 11,13? - Haben sie die Korinther gegen Paulus beeinflusst? Was war ihre Lehre?

...

060 Kol 2,8-23 - Wer sind die Verführer, wer die Verführten (Heidenchristen und/oder Judenchristen)? - Was meint Paulus mit "Philosophie und leeren Betrug V 8" und mit "Elementen der Welt", mit "Gewalten und Mächte"? - Spricht V 20 vom Einfluss des nonkonformistischen Judentums oder von Heidenchristen, die fälschlicherweise das jüdische Gesetz halten wollen?

...

064 Die Johannesbriefe: - An wen sind sie geschrieben? Was war der geistliche Zustand der Gemeinde, wenn da so viel über Irrlehrer geschrieben steht? - Wie war die Beurteilung und Abgrenzung von Irrlehren und Verführern? -1 Joh 2,19; 2 Joh 4; 3 Joh 9-10 (ev. 2 Tim 2,20-21)
Wie sind die Argumente gegen die Gnosis in den Johannesbriefen dargestellt? Wie sollen wir diese Ausdrücke verstehen?

...

BIBEL (AT + NT)

073 Über das Gottesbild im AT und NT. Wie können wir beweisen, dass sie über den selben Gott sprechen? (Unterschiede vergleichen)

074 Die Heilsgeschichte: - Wie hat Gott die Judengeführt? (Stufe für Stufe: Äug um Auge, Abgrenzung vom Götzendienst, Kriege?) - Wie hat Gott die Heiden auf das Kommen des Messias vorbereitet? - Warum ist Jesus gerade damals gekommen? - Was bedeutet es, dass die Juden des AT durch Jesus gerettet sind? - Röm 11

...

THEOLOGIE ALLGEMEIN

089 Die Eigenschaften Gottes: Seine Allgegenwart (richtiges und falsches Verständnis: Pantheismus), seine Allmacht, seine Allwissenheit, seine Vollkommenheit, seine Freiheit (er kann nicht das Böse wählen - Ist er eingeschränkt?). Er ist Liebe. Er ist die Gutheit in sich selbst.

090 Majestät (Herrlichkeit) und Heiligkeit Gottes. Klärung des Begriffes Gottesfurcht. Was bedeutet Fascinosum, Tremendum? Was ist der Unterschied zwischen Instinktiv und bewusster Gottesfurcht. Kann die instinktive Gottesfurcht ein Argument sein für die Existenz Gottes? Gottesfurcht und Teophanie. Beispiele in AT und NT. Ex 3; Ex 19,16-29; Ex 24,9-18; Jes 6,1-4; Ez1; NT: Lk 9,28-37; Apg 7,55; Lk5,1-11 usw. Wie bestärken diese unsere Glauben? Die Rolle der Gottesfurcht in unserem Leben. Was ist der Grund (die Ursache) und die Folge des Mangels und der Entartung der Gottesfurcht?

091 Dreieinigkeit Der Hervorgang der Personen in der Dreieinigkeit
Der ewige Hervorgang des Sohnes aus dem Vater — Jutka Indirekte und direkte ntl. Anspielungen auf die Unterschiede in der Dreieinigkeit.
* Indirect, direct New Testamentical allusions to the differences ofthe trinity. How were they used in the disputes about trinity in the first centuries? How can we draw up the differences among the 3 persons? Is there any difference in the tasks? What is the role of these?
Das Wesen Gottes. Das richtige Verständnis der Dreieinigkeit. Es gibt keine Hierarchie (Biblische Argumente gegen die Zeugen Jehovas, nach denen der Vater größer als der Sohn sei.) - Die Unterschiede zwischen der Dreieinigkeit und anderen "trinitarischen" Denkweisen über die Gottheit (z.B.: Vischnu, Schiwa und Brahman) - Gott ist eine Person (Er hat Verstand, freien Willen und die Fähigkeitzu lieben) und eine Kraft.

...

(KIRCHEN)GESCHICHTE

113 Überblick über die Herodes-Famiiie - Wie stammen sie von den Hasmonäern? (Jer. Bibel S.1829) - l. Generation: Herodes der Grosse Mt 2:1/19, Luk 1:5 - 2. Generation Herodes Antipas Luk 1:3, Mk 6:17 - Archelaus Mt2:22 - Philippus - 3. Generation Herodes Agrippa Apg 12:1-24 - 4. Generation Herodes Agrippa II. Apg 25 :13-32

114 Die Zusammenarbeit der Gemeinden im ersten Jahrhundert, ihr gegenseitiger Einfluss: -Die Wichtigkeit der Gemeinde von Jerusalem. Wie hat sich ihr Einfluss entwickelt, was war positiv, was negativ? Jakobus der Bruder des Herrn: Was können wir über ihn wissen, über sein Leben, seine Umkehr, seine Denkweise in seinem Leben als Christ ..? Was bedeutet es, dass er eine Säule in der christlichen Gemeinde war? In welchen Punkten hat er die Entwicklung der Christen positiv beeinflusst und was sind problematische Punkte? Wie konnte er mit den anderen Aposteln zusammenarbeiten? - Andere Gemeinden, die größeren Einfluss auf die Entwicklung des Christentums hatten

...

117 Der Fall der ersten Christen. Was hat diesen Fall bestimmt? Was war der Punkt ab dem es keinen Weg zurück mehr gab? Was können wir in der Gemeinde von diesem schlechten Vorbild lernen?
Die Entwicklung der alten Kirche, die Gründe für ihren Fall

118 Christentum außerhalb der Bibel: - Prüfen der außerbiblischen christlichen Schriften (Didache, Klemensbrief, Schreiben von Athenagoras) : Datierung, Beurteilung ihrer problematischen Teile. Gibt es noch andere Personen oder Bewegungen, von welchen wir annehmen können, dass sie Christen waren
Außerbiblische Schriften und Dokumente über Jesus und die Christen in den ersten Jahrhunderten. Ihr Inhalt und Wert. Gab es weitere anerkannte Schriften, die jetzt nicht im Kanon des NT sine? Hat das einen Wert für die Mission?
Zeugnisse über das Leben der Christen außerhalb der Bibel. Wie haben sie das Herrenmahl gehalten, wo haben sie sich versammelt und was machten sie während der Versammlungen, usw.?

119 Die wichtigsten frühen Kirchenväter (apostolischen Väter? Was ist der Unterschied?) Was ist noch richtig und was ist falsch in ihrem Denken? Können wir aus ihren Schriften die falsche Entwicklung merken??
Umfassende Darstellung der Kirchenväter. Ihre Hauptwerke, ihre Beurteilung usw.
Kirchenväter und ihre wichtigeren Lehren (Augustinus, Origenes, Ignatius, Polykarp, Justin, Irenäus ...) Was war Irrlehre? Der Weg zum Schisma
Widersprüche zwischen den Kirchenvätern und der heutigen katholischen Lehre

120 Wichtige Schritte in der "Kirchen"geschichte vom Tod der Apostels bis Konstantin. Die sogenannte altchristliche Literatur, die etwas in Bezug auf diese Zeit enthält

121 ORIGENES: - Wer war Origenes? - Was hat er gelehrt? - Was wissen wir von ihm? - Wie weit beeinflusste er seine Zeit und die Theologie? - Warum konnte er so einen großen Einfluss ausüben mit seinen Lehren?
- Wer war von ihm abhängig? - Wann wurde er und welche seiner Lehren verurteilt?

122 AUGUSTINUS: - Wer war Augustinus? - Welche Lehren hatte er in Bezug auf: l. Gnade und Werke 2. Erlösung 3. Vorherbestimmung (Prädestination) 4. Gegen Donatisten 5. Kirchenverständnis 6. Taufe (Kinder) 7. Sünde 8. Manichäischer Einfluss auf sein Denken über Leiblichkeit - Da er oft als Autorität verwendet wird für Katholiken, Protestanten und Calviner, sollen wir auch seinen Entwicklung im Denken und in seinen Lehren betrachten. - Wie haben seine Gegner, z.B. Julian von Eclanum, argumentiert? Warum konnte sich Augustinus durchsetzen?

123 Was sind die wichtigsten Eckpunkte auf dem Weg zur "Kirchenspaltung" 1054? Wann und in welchen Punkten begannen die "Kirchen" des Abend- und des Morgenlandes sich voneinander zu entfernen? Worin bestand der spezifisch römische und spezifisch griechische Geist? Welche Personen spielten eine besonders wichtige Rolle?

124 Entwicklung der katholischen Lehre, ihr Ursprung und Ausgangsformen. Hierarchie, Maria, Fegefeuer, Ökumenismus
Wann sind welche Irrlehren der Katholiken entstanden? Gründe und Hintergründe: Z.B.: Priestertum, Papsttum, Kultgebäude, über Maria, Taufe, Sakramente etc.
Wie hat sich die Eucharistie bis zur heutigen Form der katholischen Liturgie entwickelt?

125 Der religiöse, politische und soziale Hintergrund der Reformation. Ihre wesentliche Grundlagen (Personen oder Gruppen). Was war gut, wertvoll und was war schlecht? Welche wichtigen Gruppen (Richtungen) sind aus der kritisierten Religion herausgekommen.

126 Lehren von Calvin und Zwingli. Welche Lehrunterschiede gibt es zwischen Calvin, Zwingli und Luther? Welche Organisationen bauen heute auf den Lehren Calvins und Zwinglis auf und welche Unterschiede gibt es zwischen ihnen? Weichen Einfluss hatten (haben) diese falschen Lehren in der Geschichte, z.B. Apartheid in Südafrika?

127 Die Wiedertäufer / Anabaptisten des 16. und 17. Jahrhunderts. -Wie sind sie entstanden, wo haben sie gewirkt? - Bekannte Persönlichkeiten (z.B. Balthasar Hubmeier) - Was haben sie gelehrt und gelebt / die Gütergemeinschaft, die Struktur und die Unterordnung der Gemeinde gegenüber, die Christologie. Nicht zu viel über die Kindertaufe reden - Der Unterschied ihrer Lehre von der Lehre Luthers, Zwinglis und Calvins - Falsche Lehren innerhalb der Wiedertäufer-Bewegung. - Wie hat Luther, Zwingli oder Calvin über sie gedacht? - Beurteilung: War diese Bewegung ursprünglich eine christliche Bewegung - Protestantische Gruppen, die behaupten, ihre Nachfolger zu sein (Baptisten und ...) - Wie sich diese Gruppen von den Wiedertäufern unterscheiden

128 Wie weit wissen wir über Christen im Laufe der Jahrhunderte. Oder wie weit waren uns bekannte Kirchenväter nahe / entfernt zum / vom Christentum

CHRISTLICHES LEBEN

129 Verantwortung jedes Christen für die Gemeinde: - Warum hat die zweite Generation der Christen die Wahrheit so schnell verlassen? Die Rolle der Ältesten und die Verantwortung der jüngeren Geschwister für die Kirche. Welchen Einfluss haben die Passivität und die Abneigung, Verantwortung zu tragen, auf den Entwicklung der Kirche gehabt?
Unsere Verantwortung füreinander und für andere. Können wir in bestimmten Situationen sagen, dass jemandes Leben von einigen Christen oder von der Gemeinde abhängt? - "...Sein Blut werde ich von deiner Hand fordern" (Ez 3,18) - "Ich bin schuldlos am Blut aller ..." (Apg 20,26) - "Wer einen Sünder von seinem Irrweg zurück bringt, wird ihn vom Tod erretten ..." (Jak 5,20)
Welche Verantwortung haben wir bezüglich des Heils von anderen, z.B. wenn wir nicht weise oder gehorsam sind, wieweit kann sich das auf das Heil des anderen auswirken. Kann die Auswirkung auch sein, dass jemand sich gegen Gott entscheidet?

130 Eher selber Schaden erleiden, als Böses mit Bösem vergelten. Wie soll man diese neutestamentliche Lehre erklären. Wo sollen wir diesem Verhalten eine Grenze setzen, und wo nicht? Sollen Christen und Ungläubige im Bezug auf diese Frage unterschiedlich behandelt werden? Der Einfluss dieser Lehre auf das, wie man christliche Beziehung versteht, l Kor 6,6-8; Röm 12,17-21; Phil 2,4; l Kor 10,24.33; Lk 12,13-15; Mt 5,4f. 10-12. 38-42; l Kor 13,4-7, usw.

131 Gemeindezucht - biblische Beispiele, Praxis der frühen Christi. Zeit beurteilen (Hirte des Hermas, Kirchenvätertexte, ...) - Was können wir daraus lernen

132 Wie beschützt Gott? - z.B.: Paulus und Petrus hätten wahrscheinlich noch viel wirken können, hätte Gott verhindern können (sie warnen können), dass sie, wie das angenommen wird, in der Neronischen Verfolgung umgebracht wurden? Oder war ihr Tod ein wichtiges Zeugnis für die Christen in der Verfolgung. - Wieweit will Gott Christen immer beschützen, würde er vor Naturkatastrophen, Verkehrsunfällen, ... immer warnen?

GLAUBENSBEGRÜNDUNG

141 Argumente für die Existenz Gottes

142 Fundamentalismus: - Was steckt dahinter? Warum hängen die Leute so an ihm? - Beispiele für wichtige Irrlehten, die vom Fundamentalismus unterstützt werden
Warum scheint Gott im AT ein Gott der Rache zu sein?

143 Prädestination - Was ist nach dieser Theorie das Kriterium für die Erwählung der Menschen? - Welche Stellen verwenden die Anhänger dieser Theorie als Argument? (Röm 9) Wie können wir dagegen argumentieren?

144 Humanismus. Was versteht man darunter? Ist der Humanismus eine Gefahr für das Christentum? Ist Humanismus ein Gegensatz zur Nächstenliebe? Gibt es christl. Humanismus?

ANDERE RELIGIONEN

145 ZOROASTRISMUS / MAZDAISMUS Seine Entstehung. Vergleich mit dem AT

146 Pfingstbewegung wie Spiritismus? Entstehung der charismatischen Bewegung? Seelisches Training durch Suggestion? Heilung als Bekehrungsmittel? Geistestaufe als Ziel und Gesetz? Handauflegung? Weissagung, ... persönliche Offenbarungen und Zeichen - Wer ist gesalbt? - Dämonen in Christen - Ekstase und Zungenrede - Reichtum Die besten Wege der Aufdeckung und der Argumentation

147 Rudolf Steiner: Philosophie und pädagogisches Konzept

148 Argumente im Gespräch mit Buddhisten und Hindus

149 Das Wichtigste über den Islam

SONSTIGES

150 Was konnten Menschen verschiedener Religionen verschiedener Zeiten, verschiedener Kulturen, über Gott erkennen und was haben sie bereits von Kunst, Literatur, Wissenschaft etc. erkannt (Können wir das wissen?)

151 Kreationismus und Evolution
a) Können wir wortwörtlich akzeptieren, was über die Schöpfung geschrieben ist?
b) Kann die Wissenschaft die Schöpfung der Welt und des Menschen erklären

152 Die Beurteilung der "Naturheilkunde" (Weitergabe von Energie). Hilfe für die Menschen, die unter ihrer Wirkung stehen, z.B. die geheilt wurden

153 Wie sind Marienwunder zu erklären: satanisch, durch psychische oder parapsychische Kräfte oder durch Fälschung der Katholiken? - Kann der Teufel prinzipiell neue Gewebe schaffen? - Ist die Fälschungshypothese anhand von internationalen Untersuchungen, Arztbüro in Lourdes, genauen Formblättern mit Befunden und Nachkontrollen Jahre später haltbar? - Besteht ein Unterschied zwischen Krankenheilungen von schweren Krankheiten wie Krebs aufgrund Marienkult und sonstigen Spontanheilungen?